HSE – Health Safety Environment

Aufgrund internationaler Klimaschutzverpflichtungen muss Österreich die Treibhausgasemissionen senken.


Borealis Agrolinz Melamine hat die Treibhausgasemissionen am Standort Linz bei leicht gestiegener Produktion von 1990 bis 2010 um fast 60% gesenkt. 


Hauptverantwortlich dafür waren Investitionen im Bereich der Salpetersäureproduktion. Während des Prozesses zur Produktion von Salpetersäure kommt es zur Bildung von Lachgas. Seit 2003 verwendet Borealis Agrolinz Melamine GmbH in einer der Anlagen eine Technologie zur  Verminderung der Lachgasemissionen um 99% und weiters zu einer Reduktion von NOx Emissionen von 90 ppm auf annähernd Null. 2009 wurde eine weitere Technologie bei der zweiten Salpetersäureanlage installiert, dies führte zu einer Reduktion der Emissionen von 98% in dieser Anlage.


Diese Projekte sind große Fortschritte für den Klimaschutz. Diese Projekte wurden freiwillig gestartet und setzten neue Standards in der Vermeidung der Luftverschmutzung bei Salpetersäureanlagen was auch zu der Auszeichnung mit den Hauptpreis der Linzer IRIS 2009 prämiert wurde.